Zurück zum Content

Kategorie: Gewässer

Zwischen Inseln und Halligen

Ein kurzer Wochenend-Trip auf dem nordfriesischen Wattenmeer. Von Schlüttsiel um Hooge herum mit Zwischenstop auf Pellworm und dem Japsand.

Kommentare geschlossen

Before-Work-Paddling Genua

Wie kann man einen Arbeitstag besser beginnen, als mit einer Paddeltour? Richtig, mit einer Paddeltour durch das kristallklare Wasser vom Mittelmeer. Als Cutter war ich für den Hempel World Sailing Cup in Genua und da kam die Einladung von Maurizio und Daniele ein paar Wochen vorher genau richtig.

meer Before-Work-Paddling Genua

Kommentare geschlossen

Seekajaken auf der Algarve

Sommer im Winter zu erleben, das funktioniert nur, wenn man von Deutschland aus mehrere tausend Kilometer in den Süden reist. Genau das haben Nico und ich gemacht, über Land mit dem Zug bis in die Algarve in Portugal.

meer Seekajaken auf der Algarve

Kommentare geschlossen

SUPen in Miami

Mit dem Flugzeug über ein Weltmeer zu fliegen und sich am Touristenstrand zu sonnen ist normalerweise nicht meine Art Urlaub zu machen. Die Reise nach Miami ging auch primär zum Arbeiten, aber wenn man schon mal da ist, kann man auch ein bisschen Urlaub dranhängen.

meer SUPen in Miami

Kommentare geschlossen

Klarälven: Von der Quelle bis ins Meer

Eike hatte diesen Sommer eigentlich vor das noch fehlende Stück der norwegischen Küste zum Nordkapp zu paddeln. Doch daraus wurde nichts, weil Justin an der Schulter verletzt war. Also musste ein neuer Plan geschmiedet werden.

Ich (Johann), Nico und Eike kennen uns aus dem Kieler Kanu Klub. Aus dem gelegentlichen Paddeln auf der Kieler Förde, wurden regelmäßige gemeinsame Touren auf unserer Hausstrecke: Glockentonne hin und zurück.
Nach gut einem Jahr Seekajak-Erfahrung war das Nordmeer jedoch eine Nummer zu groß für Nico und mich. Lieber sollten wir „erstmal etwas einfaches machen“, wie Eike meinte. Und so entstand die Idee den Klarälven zu paddeln.

meer Klarälven: Von der Quelle bis ins Meer

Kommentare geschlossen

Windjammerparade

Die Windjammerparade ist nicht nur das Steckenpferd der Kieler Woche, sondern für mich jedes Jahr ein Test des paddlerischen Könnens. Die Fahrtrichtung der Schiffe ist zwar festgelegt, aber durch die rund 90 Traditionssegler und viele weitere Sportsegelboote ist das Treiben in der Förde recht kuschelig. Mein Ziel, das ich bisher noch nicht geschafft habe, war wie jedes Jahr die Parade vom Start bis zum Ende der Förde zu begleiten.

meer Windjammerparade

Kommentare geschlossen