Zurück zum Content

Baltic Surge Posts

12 Tage nach Göteborg

Jemand musste Josef A. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, befand er sich eines Morgens auf dem Weg nach Göteborg. Nein natürlich hat ihn niemand verleumdet, wie es bei Kafka im Prozess heißt! Es war vielmehr eine Art «Lernreise» für Josef.

meer 12 Tage nach Göteborg

Kommentare geschlossen

Nightroller

Während des Semesters schaffe ich es meistens nur einmal die Woche auf’s Wasser. Ob es dunkel ist oder taghell, macht in Flensburg zum Glück keinen Unterschied, was die eigene Beleuchtung angeht. Im Vergleich zu Kiel sind hier so gut wie nie Containerschiffe, Kreuzfahrer oder große Fähren unterwegs.
Nach einem kurzen Abstecher nach Dänemark, gab es dieses Mal noch eine kleine Rollsession in den Sonnenuntergang.

meer Nightroller

Kommentare geschlossen

Hurtigruten Fotowettbewerb

Hurtigruten sucht Fotos mit Abendteuer Charakter. Nach unserer Tour im Sommer von Bergen nach Bodø (entlang der Hurtigruten Route), war das schon fast ein Heimspiel. Nun bin ich stolzer Gewinner der Woche und vielleicht sind ja ein paar leckere Gerichte im Kochbuch für die nächste Tour dabei.

meer Hurtigruten Fotowettbewerb

Kommentare geschlossen

PADDLE expo 2015

Schon immer wollte ich die PADDLEexpo in Nürnberg besuchen, aber immer kam etwas dazwischen. Nun hat es endlich mit dem Besuch beim internationalen Branchen- und Szenentreff geklappt. Die meiste Zeit war ich natürlich am Skim Kayaks Messestand vertreten.

meer PADDLE expo 2015

Kommentare geschlossen

Auf den Spuren der Postschiffe

Vom 4. August bis Anfang September begeben sich Basti und ich (Eike) auf die Spuren der Postschiffe. In Bergen stechen wir in See und beginnen unsere Fahrt durch das Land der Fjorde und Trolle. Unterwegs auf dem Europäischen Nordmeer zwischen Nordatlantik und Arktischem Ozean erwarten wir die rauesten Bedingungen unter unseren bisherigen Touren. Das Ziel ist es, Rørvik, Brønnøysund oder Sandnessjøen zu erreichen und von dort mit dem Schiff zurück nach Bergen zu reisen.

meer Auf den Spuren der Postschiffe

Kommentare geschlossen

Windjammerparade

Auf einmal brüllten die großen Segler, dass wir da weg müssten, weil sie rückwärts fahren würden. Das war noch vor dem Start der Windjammerparade, wo sich die ganzen Traditionssegler auf ihre Positionen begeben. Das Ziel für heute war es, so weit wie möglich im Feld mitzufahren, ohne Ärger von der Waschpol zu bekommen. Etwas hinderlich für den Plan war Nopas neues Grönlandkajak, dass in den Kappelwellen gerne abtauchte und so Nopa ein wenig bekümmerte.
Nach ein paar Kilometern waren wir dann schließlich mittendrin statt nur dabei und konnten auf den Wellen zwischen den Schiffen surfen.

meer Windjammerparade

Kommentare geschlossen