Zurück zum Content

Tag 3

Um 21 Uhr kommen die Blutsauger. Basti und ich sind Abends meistens im Zelt und hören Musik. Wer dann nochmal raus muss, z.B. zum Zähneputzen, hat schlechte Karten. Die kleinen Mücken folgen einem überallhin.
Am Morgen ist davon nichts mehr zu merken und wir sind um 9:30 Uhr auf dem Wasser. Meinen Kokatat Trockenanzug habe ich dabei, aber im Moment ist der ganz tief unter der Sonnencreme vergraben. Leichten Wind haben wir von vorne, der uns sogar ganz recht ist. Sonst wäre es wahrscheinlich einfach zu warm. Wir paddeln hin und wieder auf dem offenen Meer und zwischen Felsen hindurch, bis wir nach 4 Std einen guten Pausenplatz finden.
Danach muss Basti schon wieder Wasser auffüllen. Kurz vor unserem Nachtplatz vor Haugesund tauchen vor uns ca. 5 Schweinswale auf. Die Angel hing danach das erste mal im Wasser und nach 10 min habe ich meinen ersten Fisch am Haken. Der brutzelt jetzt über dem Feuer und ich mache Nudeln als Beilage.

59°28’56.7″N
5°13’53.9″E