Zurück zum Content

Tag 42

In der Nacht und heute Morgen hat es so stark geregnet, dass Basti fast in einer Pfütze stand. Auch der Wind sollte für heute ungünstig sein, sich aber ab morgen zu unseren Gunsten drehen. Also entschieden wir heute erst mal hier in Nauvo zu bleiben. Ich hatte etwas Zeit mich um das Entleeren der Speicherkarten zu kümmern und Basti genoss das freie WiFi. Gerade war ich noch an Bord der heimischen Seenotretter, die mir ganz stolz ein Foto ihres künftigen Bootes zeigten. Außerdem haben wir etwas Paddlergesellschaft. Der Kajak Fahrer ist gerade angekommen und besucht uns nachher noch. Zelten kann er nämlich nicht bei uns, denn er hat ein Hotelzimmer.