Zurück zum Content

Baltic Surge Posts

Fördedampfer in Mönkeberg aufgelaufen

Tja, am Freitag, dem 8.4. 2011 wurden 2 Schiffe in der Kieler Förde beschädigt.
Der Fördedampfer „Laboe“ wurde beim Ablegen an den Strand gedrückt und kam von dort nur mit Hilfe eines Schleppers wieder weg.
Der Frachter „Luxury SW“ wurde vom Wind gegen eine Pieranlange gedrückt. Ich war bei dem Wind 18 km unterwegs, aber das war auch ziemlich hart und gefährlich.
Weitere Infos und Bilder zu den Schiffhavarien auf der KN website.

Kommentare geschlossen

Differ² ist da

Der 2te Differ ist jetzt endlich da, gerade frisch von Gadermann geholt und kurz drin gesessen.
Die richtige Probefahrt mit erster Eskimorolle wird morgen stattfinden!

meer Differ² ist da

Kommentare geschlossen

Kurze Sommerfahrt

Heute waren wir wieder auf der Kieler Förde unterwegs und hatten eine Menge Spaß.
Bei der heutigen Fahrt hatten wir die Chance, das Werner Cyprus Paddel von einem Freund auszuprobieren.
Es ist ein superleichtes Paddel, bis auf den Preis stimmt einfach alles.
Kommentare geschlossen

Zwei Leuchttürme

Wir waren heute erst an der Schleuse und danach in Falkenstein.
An der Schleuse habe ich mal gefragt, ob man im Nord-Ostsee-Kanal auch mit dem Kajak fahren darf.
Die Antwort war: „Ja, aber ihr habt ja kein UKW. Damit muss man sich zum Schleusen anmelden. Aber im Kanal könnt ihr fahren.“
Ich denke, wir werden dann mal von Flintbek die Eider bis zum Kanal und von dort dann weiter zum Kanuklub fahren.
Jetzt aber erstmal ein paar Bilder von der heutigen Tour. meer Zwei Leuchttürme

Kommentare geschlossen

Kentertraining

Heute waren wir in der Uni Halle und haben ein bisschen gerollt. Ich hatte meinen Skim Differ dabei, das war sehr goil. Es war auch noch die Premiere für das neue Greenlandpaddel und das lackierte Norsaq.
Eine Frau aus der KVK hat einen super Kopfstand in ihrem Boot gemacht da waren wir schon beeindruckt.
Schönen Sonntagabend noch Eike

Kommentare geschlossen

Grönlandpaddel

Ich hab nun mein neues Grönlandpaddel fertig. Das Paddel ist dieses mal ein Sturmpaddel geworden, d.h. es hat einen kurzen Schaft, der Rest bleibt aber gleich. Nils hat mir etwas von seinem Holz gegeben, weil seins stabiler ist. Danke nochmal. Dazu hab ich mir eine Teilung bei Globetrotter gekauft, damit ich es leichter transportieren kann. Am Anfang hat es durch die Teilung noch stark gewackelt aber dann hab ich es mit Zweikomponentenkleber innen ausgefüllt und es passt jetzt sehr gut. Das ärgerlichste war, dass Kober zu der Teilung keine Schrauben beilegt, aber ein Baumarkt konnte weiterhelfen.
Ich bin jetzt super zufrieden mit dem Paddel und hoffe, dass es stabil genug ist, damit die ganze Arbeit nicht umsonst war.
meer Grönlandpaddel

Kommentare geschlossen