Zurück zum Content

Tag 23

Basti wollte einige neue Lebensmittel kaufen und Bronnøysund bad sich dafür perfekt an. Direkt in der Stadt konnten wir an einem Steg anlegen und auch gleich unsere Wassersäcke auffüllen. Wenn wir in den salzverkrusteten Paddeljacken in einer Stadt an Land gehen, werden wir schon etwas komisch angeguckt. Ich war ziemlich glücklich, dass es am Morgen warm genug war, um noch kurz zu baden. So fühlt man sich dann schon ein bisschen besser.
Nachdem wir alles erledigt hatten, ging es zurück in die Kajaks. Auf dem Wasser war heute nicht viel los. Außer uns sahen wir nur einen Fischkutter, zwei Fähren, ein Marineschiff und die Hurtigruten aus der Ferne. Mit jeder Stunde zogen dunklere Wolken näher auf uns zu. Als wir um 15 Uhr eine kurze Pause machen wollten, war hinter uns eine dicke Regenwand zu sehen, die alles dahinter verschleierte. Bei dem Wetter wollten wir nicht weiter von Insel zu Insel queren und entschieden uns an dem Pausenplatz unsere Zelt aufzubauen. Nun haben unsere Zelte schon einige Regenschauer abbekommen und wir hoffen für morgen auf stabileres Wetter.

65° 40′ 44.03″N 12° 19′ 26.17″E