Zurück zum Content

Windjammerparade

Auf einmal brüllten die großen Segler, dass wir da weg müssten, weil sie rückwärts fahren würden. Das war noch vor dem Start der Windjammerparade, wo sich die ganzen Traditionssegler auf ihre Positionen begeben. Das Ziel für heute war es, so weit wie möglich im Feld mitzufahren, ohne Ärger von der Waschpol zu bekommen. Etwas hinderlich für den Plan war Nopas neues Grönlandkajak, dass in den Kappelwellen gerne abtauchte und so Nopa ein wenig bekümmerte.
Nach ein paar Kilometern waren wir dann schließlich mittendrin statt nur dabei und konnten auf den Wellen zwischen den Schiffen surfen.