Zurück zum Content

Surfski

Gerade von der Life Saving World Championship zurück, machte Nils einen kurzen Abstecher mit Surfkies auf dem Autodach nach Kiel. Mit dabei war außerdem noch ein Baywatch Board.

Schließlich entscheiden wir uns einen Ocean Racer mit auf’s Wasser zu nehmen, der schnell, aber auch ziemlich instabil war. Erst hatte ich etwas Angst, dass ich später nur noch mit Surfskies davon flitzen würde und meine vollummantelnden Boote nicht mehr nehmen wolle. Irgendwie sitze ich, aber doch lieber in meinen umschließenden Seekajaks. Es hat nichts mit der Instabilität zu tun, sondern das man im Seekajak ganz anders sitzt. Bestimmt würden sich die wahren Vorteile eines Surfskies erst bei Downwinder Bedingungen zeigen, aber extra dafür bräuchte ich keinen Ski. Mit dem Seekajak kann man ja fast überall gut paddeln. Ein Surfski ist vielleicht ganz schön für die richtig heißen Tagen, dann werden auch die Beine braun.