Zurück zum Content

Tag 24

In der Nacht hat es heftig geregnet, aber am morgen war davon bis auf die Tropfen am Zelt nichts mehr zu merken. Der Wind kam am Anfang noch leicht von vorne, frischte dann aber mit 5-6 Windstärken auf. Bei unser Pause rieten uns zwei einheimische Fischer nicht raus zu fahren. Wir taten es dann aber und kämpften uns noch 10 km in einen Hafen kurz vor Västervik. Gerade waren wir 5 km zum Einkaufen unterwegs und haben jetzt Unterschlupf im Seglerheim bekommen.